Change-Management und agiles Projektmanagement statt schwerfälligem Mikromanagement

Nideggen, 06.04.2021, Teil 3 von 3

Wie können Widerstände überwunden werden?
In solchen Fällen genügt es nicht eine neue Strategie zu planen und im Unternehmen zu verkünden. Nur wenn alle Mitarbeiter:innen und das Management ihr Verhalten ändern, neu gewonnene Werte entdecken und verinnerlichen sowie neue Aufgaben erfüllen, wird sich auch die Unternehmenskultur zum konstruktiven und kreativen Projekt manifestieren.

Ein strategischer Wendepunkt führt in einem Unternehmen zu tiefgreifenden Veränderungen – die auch scheitern können. Damit dies nicht passiert ist externe Beratung und externes Projekt-Management ein wesentlicher Erfolgsfaktor!

Für Marlies Kunzweiler, Geschäftsführerin der ProConception GmbH & Co. KG, umfasst Change-Management oder Veränderungsmanagement alle Projekte, Aktivitäten, Maßnahmen und Aufgaben, die eine weitreichende Veränderung in Unternehmen bewirken sollen oder müssen.

In der Hauptsache geht es ihm darum, neue Strategien zu entwickeln zu verfolgen, gewachsene Strukturen zu durchleuchten und gegebenenfalls zu verändern. Dies bedeutet organisatorische und technische Systeme zu erneuern, Prozesse und Abläufe zu optimieren oder Verhaltensweisen der Mitarbeiter in der Organisation positiv zu beeinflussen und zu verändern. Allerdings nur, wenn Führungskräfte und Mitarbeiter von der Notwendigkeit zur Veränderung überzeugt sind. Nur dann werden sie sich beteiligen und die Veränderung wird gelingen.