Mikromanagement statt agiler Methoden in Vertrieb und Business Development, Teil 1

By 11. März 2021April 6th, 2021Aktuelles

Nideggen, 11.03.2021, Teil 1 von 3

„Auch heute ist immer noch ein Großteil der Unternehmen geprägt von einer Mikromanagement-Mentalität“, konstatiert A. Peter Kunzweiler, Geschäftsführer der ProConception GmbH & Co. KG.

„Fehlendes Vertrauen, mangelnde Führungsfähigkeit, wenig gelebte Werte wie Mut, Fokus, Respekt, Offenheit und Commitment sind nur einige Anzeichen für Mikro-Management“, argumentiert Charlotte Kunzweiler weiter.

Die Folge: Demotivation der Mitarbeiter. Die daraus entstandene Resignation führt zur inneren Kündigung, gepaart mit Leistungsabfall und final folgt meistens die Kündigung.
Zurück bleiben die „das haben wir schon immer so gemacht“ Kollegen. Ein trauriger Teufelskreis!

Spätestens jetzt müssen die Alarmglocken schrillen und die Notwendigkeit erkannt werden ein gezieltes Change-Management oder Veränderungsmanagement auf den Weg zu bringen. Jetzt geht es darum, Prozesse, Strukturen, und Verhaltensweisen tiefgreifend und konsequent zu verändern.

Wie kann hier ein gezieltes Change-Management und ein agiles Mindset helfen?